Wie sehen Kitas in 20 Jahren aus?

 

Arbeiten, wo Zukunft entsteht – gemäß dieses Mottos setzen sich die Führungskräfte von Impuls Soziales Management in regelmäßigen Abständen mit neuen Themen und Fragestellungen auseinander. Beim diesjährigen Leitungsworkshop im Januar 2020 im Studio Angersbach in Kassel lag ein thematischer Schwerpunkt auf der Rekrutierung pädagogischer Fachkräfte. 

 

Ein Überblick über den aktuellen und zukünftigen Arbeitsmarkt und darüber, mit welchen Maßnahmen das Unternehmen möglichen Herausforderungen begegnet, leiteten drei folgende Workshops ein. Die Frage, wie potenzielle Mitarbeitende weiterentwickelt werden können, um sie für die Arbeit in der Kindertagesstätte zu qualifizieren, beschäftigte eine Arbeitsgruppe. Wie Einrichtungen auf regionaler Ebene stärker bei der Rekrutierung kooperieren können und was Impuls bei der Nachwuchsförderung unternehmen sollte, wurde ebenfalls intensiv diskutiert.

 

Erstmals präsentierten sich die Mitarbeitenden, die eine Fachkarriere bei Impuls eingeschlagen haben, allen Einrichtungsleitungen: In jeweils fünf Minuten stellten sie ihre Expertise im jeweiligen Herzensthema wie Bilingualität, Bewegung oder Gesundheitsförderung dar. An Thementischen gab es Raum für Austausch und erste Buchungen für Vorträge oder Workshops in den Kindertagesstätten. 

 

Einen Blick auf das vergangene Jahr sowie in die Zukunft des Unternehmens warfen die Geschäftsführer Alfons Scheitz und Lisa Janz beim abendlichen Neujahrsempfang im feierlichen Ambiente. Welche besondere Verantwortung die Mitarbeitenden von Impuls für die nächste Generation haben und warum ein bewusster Umgang mit Ressourcen in den Kitas ein Kernthema ist und das Unternehmen für die nächsten Jahre begleiten wird, betonte Alfons Scheitz in seiner Rede. 

 

Und auch am zweiten Tag spielte der Blick nach Vorn eine zentrale Rolle: Im Rahmen der Betrachtung der Megatrends visualisierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Kita der Zukunft – vom Mehrgenerationenhaus über einen Impuls-Campus bis zur Selbstversorger-Kita gab es spannende Ideen und Visionen zu entdecken. 

 

Die Sammlung erfolgreich umgesetzter Beispiele auf Basis der Megatrends Individualisierung, Neo-Ökokolgie, Urbanisierung und Konnektivität zeigte, dass das Thema ökologische Nachhaltigkeit bereits in vielen Kindertagesstätten von Impuls Raum findet. Gleichzeitig konnten sich die Leitungen von den Beispielen der anderen inspirieren lassen und zahlreiche Ideen für die weitere Arbeit in ihren Häusern mitnehmen.