Didacta 2019 - Impuls hoch zwei

 

Auf der diesjährigen Didacta, die Ende Februar in Köln stattfand, war Impuls Soziales Management gleich doppelt vertreten: beim bilingualen Fachtag sowie bei den Kita-Seminaren des Didacta Verbands.

Bilingualität im Fokus

Der bilinguale Fachtag, den der Verein für frühe Mehrsprachigkeit an Kitas und Schulen (fmks) bereits zum achten Mal organisierte, zog zahlreiche mehrsprachige pädagogische Fachkräfte an. Aus dem pädagogischen Alltag einer bilingualen Kindertagesstätte berichteten Sabrina Schmidt von den Mobilen Strolchen sowie Jennifer Zimmermann und Anna Lena Saarni aus dem Lumiland Grillostraße am Informationsstand von Impuls. Insbesondere die Vortragspausen boten viel Raum zum Netzwerken sowie für den Austausch über die bilinguale Praxis und offene Stellenangebote.

Parallel konnten die Besucherinnen und Besucher das Team der dSPACE Dötze unter Leitung von Ramona Albers in deren ausgebuchten Workshop „Eingewöhnung mit Kindern und Eltern anderer Länder, Kulturen und Religionen“ erleben. Eine spannende Kultursimulation veranschaulichte den pädagogischen Fachkräften, wie man sich als Mensch in einer völlig fremden Kultur fühlt. Am Nachmittag richtete Dr. Katharina Peters, Regionale Geschäftsleitung Mitte/West, einen Tisch des World Cafés aus, an dem über Qualitätsstandards der bilingualen Arbeit diskutiert wurde.

Workshop zum wertegeleiteten Handeln

Ein thematischer Schwerpunkt der diesjährigen Kita-Seminare lag auf der Vermittlung von Werten in Kindertagestätten. Passend dazu referierten Ulrike Schnell, Einrichtungsleitung Meine Villa, und Natascha Graf, Marketingreferentin, über die „Grundsätze unseres wertegeleiteten Handelns“ von Impuls. Im Workshop berichteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über eigene Erfahrungen, beispielweise in Bezug auf Ausgrenzung. Die Referentinnen stellten den intensiven Prozess der Erarbeitung und Implementierung der Grundsätze vor. Gemeinsam wurden Ideen entwickelt, wie sich der Prozess und die Erkenntnisse auf andere Träger und Einrichtungen übertragen lässt.

Und natürlich waren auch einige pädagogische Fachkräfte von Impuls Soziales Management als Besucherinnen und Besucher auf der Messe unterwegs, um sich weiterzubilden. Für alle war es ein erkenntnisreicher Tag mit vielen guten Kontakten, der im Jahr 2020 in Stuttgart nach Wiederholung schreit.