Betriebliche Kinderbetreuung – Unternehmen profitieren jetzt doppelt

 

Unternehmen, die ihre Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen möchten, bekommen mit dem neuen Förderprogramm „Betriebliche Kinderbetreuung“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend jetzt finanzielle Unterstützung. Aus Sicht von Impuls Soziales Management, deutschlandweiter Betreiber von betrieblichen Kindertagesstätten, ein positives Signal, welches unbedingt für den raschen Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen genutzt werden sollte.

 

Ob eine eigene Kindertagesstätte, Plätze in der betrieblichen Kindertagespflege, Notfallbetreuung oder Plätze in der Ferienbetreuung – das Förderprogramm sorgt für pauschale Zuschüsse für neu geschaffene Betreuungsplätze. Hier die wichtigsten Infos im Überblick:

 

  • Das Programm startet zum 01. September 2020.
  • Die Zuwendung wird für die Dauer von bis zu zwei Jahren gewährt, längstens jedoch bis zum 31. Dezember 2022.
  • Für jeden neu geschaffenen Ganztagsplatz in einer Kindertagesstätte oder in der Kindertagespflege kann für bis zu 24 Monate ein Zuschuss in Höhe von 400 €/ Monat in Form einer Pauschale zu den zuwendungsfähigen Betriebsausgaben gewährt werden. Für Teilzeit- und Halbtagsplätze verringert sich die Zuwendung entsprechend.
  • Die Arbeitgeberbeteiligung muss mindestens 250 € pro Monat und Ganztagesplatz betragen. Dieser Betrag verringert sich, wenn Teilzeitplätze gefördert werden.
  • Betrieblich unterstützte Ferienbetreuungsangebote für Grundschulkinder während der Schulferien können ebenso gefördert werden. Hier gibt es bis zu 25 € pro Tag für einen Ganztagsplatz im Zuge der Fehlbetragsfinanzierung.

Dass sich das Angebot betrieblicher Kinderbetreuung für Unternehmen auszahlt, ist nichts Neues. Neben Einsparungen bei den Personalrekrutierungskosten, sinkenden Fehlzeiten und verkürzten Elternzeiten, profitieren Unternehmen insbesondere von motivierten und engagierten Mitarbeitenden sowie einem deutlichen Imagezuwachs. Denn „für 96 Prozent der Beschäftigten mit Kindern und knapp 89 Prozent der Beschäftigten mit pflegebedürftigen Angehörigen gehören familienfreundliche Angebote zu den zentralen Kriterien eines attraktiven Arbeitgebers“ (BMFSFJ (2019): Unternehmensmonitor Familienfreundlichkeit).

 

Impuls Soziales Management unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung der eigenen Kindertagesstätte, u.a. durch ein kostenloses Erstgespräch, Bauberatung oder eine Machbarkeitsstudie.

 

Nähere Informationen zum Förderprogramm sind hier zu finden.