Wir verstehen Ernährung nicht nur als reine Nahrungsaufnahme - Essen ist auch Kultur und will gelernt sein.

 

Deshalb unterstützen wir die pädagogischen Fachkräfte in den Kindertagesstätten nach Kräften dabei, im Rahmen ihrer Erziehungskonzepte durch die Förderung eines gesundheitsfördernden Essverhaltens unserer jungen Kunden, den Grundstein für ein ganzes Leben zu legen.

Verpflegungsgrundsätze vom Kita-Express

 

 Für uns sind folgende Ziele und Werte einer kindgerechten Ernährung wichtig:

 

  •  Die Einhaltung von Qualitätsstandards als Gewährleistung für    
      gesundheitsförderndes Essen,

  •  Verpflegung als pädagogisch Aufgabe,

  •  zielgruppengerechte Verpflegungsleistungen für ein attraktives 
     Speisenangebot,

  •  Wirtschaftlichkeit als Chance für Eltern, Kinder und Betreiber.

 

Unsere Qualitätsstandards

 

Beim Bau unserer Küche haben wir sehr genau darauf geachtet, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gute Arbeitsbedingungen zur Herstellung der Kinderverpflegung haben. Besonders wichtig ist uns, dass die gesetzlichen Forderungen, die an die Produktion von Lebensmitteln gestellt werden, jederzeit erfüllt sind. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für die zielgruppengerechte Ernährung von Kindern ausgebildet und werden regelmäßig in Ernährungsfragen und Hygiene geschult.

 

In folgenden Interview erklärt Sarah Oppermann, Leitung des Kita Express in Kassel, wie die Qualitätsstandards im Kita Express umgesetzt und aufrecht gehalten werden. » Hier geht´s zum Interview

 

Lebensmittelhygiene

 

Es ist für uns selbstverständlich, dass die Forderungen der aktuellen Lebensmittelhygiene-Verordnung in unseren Kindertagesstätten stets im vollen Umfang erfüllt werden. Daher haben wir ein betriebliches Eigenkontrollsystem in unserer Küche eingerichtet. Um sicherzustellen, dass hygienisch nichts „anbrennt“, lassen wir dieses System regelmäßig von Fachleuten überprüfen. Einige Bausteine unserer internen Hygienesicherheitsbestimmungen möchten wir Ihnen vorstellen:

 

  •  Prüfung der Speisentemperatur bei Auslieferung,

  •  Prüfung der Lebensmittel beim Kauf oder Anlieferung,

  •  Prüfung der Lagerbedingungen,

  •  Prüfung der Personalhygiene,

  •  Prüfung der Produktionshygiene.

 

Wir sind jederzeit für die Produktsicherheit unserer Verpflegung verantwortlich, dies gilt auch für Feste und Feiern, die mit Kindern und für sie veranstaltet werden. Sie als Eltern können die von uns belieferten Einrichtungen unterstützen, indem Sie darauf achten, dass Sie Ihren Kindern keine hygienisch bedenklichen Lebensmittel mitgeben.

 

Im Kita-Express gelten folgende Regeln

 

Keine Verwendung

 

  •  von selbsthergestellter Mayonnaise,

  •  von rohen Eiern, Eischnee, etc.,

  •  von Innereien,

  •  von Cremefüllungen,

  •  von nicht durchgegarten Lebensmitteln.

 

Der Transport der Mahlzeiten in die Kindertagesstätten wurde von uns so organisiert, dass die Standzeiten des Essens so kurz wie möglich gehalten werden können. Wir verwenden ausschließlich professionelle Transportbehältnisse, so ist sichergestellt, dass das Essen auch wirklich heiß angeliefert wird. In der Küche sind die Herstellungsabläufe ebenfalls so geplant, dass das Essen erst zum Ausfüllzeitpunkt fertig ist und nicht bereits Stunden vorher. Jede Kindertagesstätte kontrolliert wiederum ihrerseits den Eingang der Speisen auf Temperatur, Sauberkeit und Hygiene. 

 

Pädagogischer Auftrag

 

Wir vermitteln den Kindern altersgerecht Informationen über die Lebensmittel, die wir liefern. Die Kinder sollen unmittelbar erfahren, wie aus unterschiedlichen Lebensmitteln ein komplettes Mittagessen wird. Da viele der von uns belieferten Einrichtungen Speisen nicht eigenständig zubereiten können, bieten wir unseren großen und kleinen Kunden regelmäßig – und auf Anfrage –die Möglichkeit, in kleinen Gruppen und unter Einhaltung der lebensmittelrechtlichen Bestimmungen den Produktionsprozess in der Küche direkt zu erleben. Zur Vermeidung von Unfällen findet das gemeinsam Herstellen von Mahlzeiten nicht während der Hauptproduktionszeiten statt. Beim gemeinsamen Bereiten von Mahlzeiten stellen wir – altersentsprechend – Lebensmittel vor, die Kinder können riechen, tasten, schmecken und so einen guten Bezug zu ihrem Essen herstellen.

 

Wirtschaftlichkeit

 

Trotz des hohen Anspruches, den wir an die Verpflegung für die Kinder stellen, muss das Essen bezahlbar bleiben. Dies lässt sich durch eine bestmögliche Arbeitsablaufgestaltung bei der Herstellung und durch gute Einkaufsbedingungen erreichen. Durch den Einsatz von Mengen- und Rezepturblättern können wir die richtige Produktionsmenge steuern. Darüber hinaus trägt eine möglichst hohe Küchenauslastung zur Erreichung dieses Ziels bei.

Es ist unbestritten, dass der Einkauf naturnaher und ökologisch erzeugter Lebensmittel seinen Preis hat. Unsere Wertvorstellung bezüglich einer gesunden Ernährung, die unsere und die Zukunft unserer Kinder sichert, hat hier jedoch – bei allen Wirtschaftlichkeitsüberlegungen – Vorrang.